ZFG-Logo

Allgemeine Beratung für gebärdensprachlich orientierte hörgeschädigte Menschen

Die Allgemeine Beratung bietet kostenlos beratende und begleitende Hilfen schwerpunktmäßig für gehörlose Menschen aus Dortmund an. Sie ist in den meisten Fällen die erste Anlaufstelle für Unterstützung suchende hörgeschädigte Personen. Die BeraterInnen vermitteln, wenn nötig, auch in andere Fachdienste.

Download Flyer

Sprechstunden

Dienstags 09.00 - 11.00 Uhr (nur für Arbeitslose, Rentner etc. – Anmeldung bis 09.00!)
Donnerstags 17.00 - 19.00 Uhr (nur für Berufstätige, SchülerInnen etc.)

sowie nach Vereinbarung.

Ansprechpartnerinnen

Frau Grothuesmann

Frau Christina Grothuesmann
BA Rehabilitationspädagogik
Tel.: (0231) 91 30 02 -16
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail grothuesmann(at)zfg-dortmund.de

Raum: 113
 

Frau Griebsch

Frau Lea Griebsch
Diplom-Sozialarbeiterin/-pädagogin
Tel.: (0231) 91 30 02 -19
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgriebsch(at)zfg-dortmund.de 

Raum: 112

Frau Michaela Böhme
Diplom-Rehabilitationspädagogin
Tel.: (0231) 91 30 02 -18
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailboehme(at)zfg-dortmund.de 

Raum: 112

Unsere Mitarbeiterinnen sind per Fax unter der Nummer (0231) 91 30 02 -33 erreichbar.

Unsere Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

An wen richtet sich das Angebot?

Das Beratungsangebot richtet sich hauptsächlich an gehörlose Menschen aus Dortmund. Hörende Familienmitglieder werden ebenfalls beraten. Das Angebot gilt zudem z.B. für Nachbarn oder Vermieter, die aufgrund der Sprachbarriere nicht in direkten Kontakt zu den hörgeschädigten Menschen treten können.

Was bieten wir an?

Beratung, Unterstützung und Begleitung (nach Absprache) im Zusammenhang mit:

  • Briefverkehr

    • Anträge
    • Ämter
    • Schriftwechsel

  • Wohnsituation

    • Wohnungssuche
    • Wohnungssicherung
    • Ausstattung und Refinanzierung von technischen Hilfsmitteln

  • Gesundheitsfürsorge

    • Ärzte, Krankenkassen, etc.
    • Vermittlung zu anderen Fachdiensten

  • Kommunikationsförderung

    • Dolmetscherantrag
    • Vermittlung von (Gebärden-)Sprachkursen für hörende und hörgeschädigte Menschen
    • Förderung hörgeschädigter AusländerInnen

  • Schwierigen Lebenssituationen

    • Lebenskrisen
    • Ehe/Partnerschaftskonflikte
    • Arbeitslosigkeit
    • Psychische Auffälligkeit

Was ist unser Ziel?

Hörgeschädigte Menschen erhalten Beratung in unterschiedlichen sozialen Lebensbereichen und werden über weitere Möglichkeiten der Unterstützung informiert. 

der Eingang zu unserem Haus
unser Haus