ZFG-Logo

04.10.2018

Herbst-Kofo am 04. Oktober 2018 „Barrierefreies Wohnen in Dortmund“

Was bedeutet eigentlich „schön wohnen“ für uns? Sich heimelig und wohl zu fühlen in den eigenen vier Wänden - was braucht es dafür? Auch möglichst selbstständig und selbstbestimmt im Alter zu leben - ist das nicht für viele Menschen ein Wunsch?

Mit diesen Fragen kam Barbara Elling, Ansprechpartnerin für barrierefreies Wohnen der SHDO (Städtische Seniorenheime Dortmund) Anfang Oktober als Gast ins Soziale Zentrum in Dortmund, um genau über dieses Thema zu berichten. ZuhörerInnen waren gehörlose ältere Menschen (Allgemeiner Gehörlosen Verein Dortmund gegr. 1886 e.V.), die sich 2x im Monat zu gemeinsamen Nachmittagsaktivitäten in diesen Räumlichkeiten treffen.

Frau Elling sprach nicht nur das rollstuhlgerechte WC oder den treppenfreien Eingang zur eigenen Wohnung an, sondern vielmehr wichtige Themen wie gute Nachbarschaft, ein Unterstützungssystem und Pflegemöglichkeiten, um selbstständiges Wohnen im Alter schön zu gestalten!

Die SHDO führt in Dortmund einige Wohnanlagen für SeniorInnen, welche barrierefrei ausgestattet sind (barrierefrei im Hinblick auf gehörlose Menschen sind sie jedoch noch nicht immer; ggf. können Lichtklingeln o.a. technische Hilfsmittel nachträglich eingebaut werden).

Ältere Menschen können ihr Leben hier selbstständig führen, da sie in eigenen Wohnungen leben. Diese können individuell eingerichtet werden. Soziale Kontakte sind in direkter Nachbarschaft zu finden, in der weitere ältere Menschen leben. Wird zudem Unterstützung bspw. beim Einkaufen, bei der medizinischen Versorgung oder der täglichen Pflege benötigt, gibt es AnsprechpartnerInnen direkt vor Ort.

Frau Elling empfiehlt, sich schon frühzeitig mit der Frage auseinanderzusetzen: „Wie möchte ich im Alter eigentlich wohnen?“ Sie rät, sich in der Nähe der eigenen Wohnung nach Seniorenwohnanlagen umzuschauen, die ein selbstständiges Wohnen mit zusätzlichen Unterstützungsleistungen anbieten. Die Wartelisten sind lang - aus diesem Grund hält sie ein frühzeitiges Anmelden für sehr wichtig. Weitere Informationen finden Sie unter: www.shdo.de.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom ZfG (Fachbereich: Allgemeine Beratung), moderiert von Brigitte Würfel (Vorsitzende des Allgemeinen Gehörlosen Vereins Dortmund gegr. 1886 e.V.) und gedolmetscht von Tina Tegethoff.

Wir danken herzlich für die Unterstützung!

 


Vergangene Veranstaltungen

2019 2018 2017
2016 2015 2014 und älter
der Eingang zu unserem Haus
unser Haus